Badespielzeug - So wird die Badewanne zum Planschbecken

Badezeit ist Familienzeit. Damit Mama, Papa und die kleinen Planscher Spaß haben, gibt es eine Vielzahl an Badespielzeug. Auch beliebt ist aktives Wasserspielzeug für Strand und See. Wer sein Kind mit Schwimmflügel und Schwimmring für das Schwimmbad ausrüsten möchte, wird bei unseren Schwimmhilfen fündig.

Artikel 1 bis 120 von 126
Artikel 1 bis 120 von 126

Badespielzeug für Babys und Kleinkinder beim Planschen

Spielen, planschen und lernen – mit dem ersten Badespielzeug erfahren Babys spielerisch den Kontakt mit Wasser. Die lustigen Motive animieren zum Greifen und Tasten. Das trainiert die Koordination und unterstützt Kinder beim Erlernen wichtiger motorischer Kompetenzen. Ältere Kinder erleben mit Geschicklichkeitsspielen wie Angeln spritzige Abenteuer im Wasser.

Badespielzeug für Babys mit lustigen Motiven

Für die Kleinsten gibt es ab einem Alter von zehn Monaten geeignetes Badespielzeug für die Badewanne. Schwimmende Tiermotive, die auf Kommando spritzen, fördern den Tastsinn. Ganz vorne mit dabei ist der Klassiker unter den Badespielzeugen: die Badeente. Dank der gelben Quietscheente freuen Babys sich auf den nächsten Badespass. Mit einem Badebuch erfahren Kleinkinder spielend beim Baden mehr über Figuren und Motive. Mit Würfeln oder einer stapelbaren Entenfamilie lernen Kinder zum Beispiel den Umgang mit Formen.

Altersgerechtes Badespielzeug für Kleinkinder

Kinder ab zwölf Monaten haben bereits ein besseres Verständnis für ihre Umwelt. Sie erleben mit batteriebetriebenem Spielzeug im Wasser spannenden Badespass. Durch Drücken der bunten Tasten lernen Kinder erste Formen, Meerestiere und Musikinstrumente kennen. Dazu ertönen fröhliche Geräusche, Melodien oder Lieder zum Mitsingen. Für ältere Kinder ab drei Jahre bietet Spielzeug wie Angeln eine neue Herausforderung, um ihre feinmotorischen Fähigkeiten auszubauen. Neben Geschicklichkeit fördert das gemeinsame Wasserspiel auch soziale Kompetenzen.

Geeignetes Material für Badespielzeug

Spielzeug für das Wasser sollte speichelfest und frei von Schadstoffen sein. Zu empfehlen ist daher Kunststoff. Ein Gütesiegel wie die CE-Kennzeichnung gibt im Zweifel Aufschluss über die Unbedenklichkeit.

So ist Badespielzeug zu reinigen

Badespielzeug ist in der Regel nicht zum Sterilisieren geeignet und meistens auch nicht spülmaschinenfest. Die Hersteller machen hierzu genau Angaben. Es ist ratsam, das Badespielzeug einfach mit Seifenwasser und einem feuchten Tuch zu reinigen. Spritzspielzeug sollte ausgedrückt und dann getrocknet werden, damit es nicht von innen schimmelt. Auf der Heizung klappt das erfahrungsgemäss am besten.

Worauf ist beim Kauf zu achten

Bei batteriebetriebenem Spielzeug ist sicherzustellen, dass das Batteriefach kindersicher ist. Ausserdem sollte eine Abschaltautomatik vorhanden sein. Grundsätzlich ist. Um Unfälle zu vermeiden, sollten Kinder nur unter Aufsicht von Erwachsenen baden und auch das Badespielzeug benutzen.

Badespielzeug im Überblick:

  • Motiviert Kinder zum Tasten, Greifen und Entdecken
  • Altersgerechte Wasserspiele fördern Babys und Kleinkinder ab einem Jahr
  • Speichelfest und frei von Schadstoffen
  • Auf kindersicheres Batteriefach und Abschaltautomatik achten
  • Stets gut trocknen