Mit einer Kinderkamera spielerisch Momente einfangen

Wenn die Eltern Fotos oder Videos machen, möchten auch die Kleinsten gern eine eigene Kinderkamera haben. Sie eifern den Grossen nach und wollen ihre Erinnerungen festhalten. Mit einem Fotoapparat von Vtech oder Lexibook wird Fotografieren für Kinder vielleicht schon bald zum neuen Hobby.

Artikel 1 bis 4 von 4
Artikel 1 bis 4 von 4

Kinderkameras – das zeichnet sie aus

Eine Kamera für Erwachsene, wie eine Spiegelreflex- oder Digitalkamera, ist natürlich viel zu empfindlich für Kinderhände. Ein Modell für Kinder ist robust und hat wenige Knöpfe, die von der Grösse für Kinder angepasst sind. Durch ein geringeres Eigengewicht können kleine Fotografen die Kamera besser tragen und bedienen. Kinderkameras sprechen Kinder ausserdem durch ein buntes Design an. Einige haben Figuren aus bekannten Fernsehserien oder -filmen als Motiv. Mit kindgerechten Programmen bearbeiten Kinder Fotos, drehen kleine Videos oder nutzen Zusatzfunktionen wie den Musikplayer oder Spiele.

Kinderkameras ermöglichen einen frühen Zugang zu digitalen Medien

Kinder sind wissbegierig, gerade im jungen Alter lernen sie sehr schnell und selbstverständlich. Mit einer Kinderkamera werden Kinder spielerisch an den Umgang mit dem Fotoapparat herangeführt. Da die Modelle ähnlich wie eine Kamera für Erwachsene funktionieren, fällt der Umstieg auf Multimedia später nicht allzu schwer.

Die richtige Kinderkamera finden – Zubehör und Co.

Es gibt Kameras mit unterschiedlich hoher Auflösung. Bilder und Videos speichern Kinder auf einsteckbaren Speicherkarten oder in einem internen Speicher. Die meisten Kinderkameras sind mit einer Vorder- und Rückkamera und einer Gesichtserkennungsfunktion ausgestattet, wodurch schon kleine Fotografen lustige Selfies schiessen. Dank digitalem Zoom und automatischem Blitz lernen Kinder, mit den Funktionen einer Digitalkamera für Erwachsene umzugehen. Bei einigen Modellen ist die Fotolinse sogar drehbar. Manche Kinderkameras sind bereits für Kinder ab etwa 4 Jahren gut geeignet. Um die Fotos herunterzuladen, werden die Geräte über USB mit einem PC verbunden oder die Speicherkarte entnommen. Die Stromversorgung erfolgt mit Batterien oder Akkus.

Kinderkamera im Überblick:

  • Leicht, bedienungsfreundlich und robust
  • Kinder lernen spielerisch den Umgang mit Kamerafunktionen
  • Manche Modelle sind multifunktional durch MP3-Funktion und Kopfhöreranschluss
  • Buntes und kindgerechtes Design
  • Auch für kleine Hände gut zu greifen