Werkbänke & Zubehör bei toys.ch

Artikel 1 bis 26 von 26
Artikel 1 bis 26 von 26

Kinderwerkbank: Spielfreude für kleine Handwerker

Schrauben, drehen, hämmern: Mit einer Kinderwerkbank im Kinderzimmer fertigen kleine Handwerker im Handumdrehen ihre ersten Meisterwerke. Das Hantieren mit dem kindgerechten Werkzeug aus Holz oder Kunststoff schult die motorischen Fähigkeiten und trägt zur Entwicklung bei.

Die erste Werkbank für Kinder ab drei Jahren

Da Werkbänke für Kinder mit einem umfangreichen, zumeist kleinteiligen Zubehör ausgestattet sind, liegt die Altersempfehlung für eine Kinderwerkbank in der Regel bei mindestens drei Jahren. Es gibt jedoch auch Modelle für Zweijährige. Diese zeichnen sich durch ein grösseres und griffigeres Zubehör aus, das nicht versehentlich verschluckt werden kann. Die Werkbänke sollten eine an die Kindergrösse angepasste Höhe haben, damit die Mini-Handwerker die Arbeitsplatte gut erreichen. Je nach Hersteller variiert die Höhe zwischen 60 cm und 80 cm. Die Gesamtfläche misst meistens etwa 25 cm bis 50 cm ein. Es gibt allerdings auch Hersteller, die breitere Masse anbieten. Die Modelle sind zwischen 70 cm und 100 cm breit und besitzen eine grössere Arbeitsfläche.

Deswegen sind Kinderwerkbänke gut für die Entwicklung

Haben Kinder handwerkliches Interesse und Freude am Umgang mit Technik, fördert eine Kinderwerkbank von Herstellern wie Smoby oder Einhorn schon früh ihre Fähigkeiten. Mit den Spielzeugwerkzeugen ahmen sie zunächst nach, was Papa oder der Handwerker mit Elektrowerkzeug und Hobelbank vormachen. Spielerisch werden Kinder an Gegenstände wie mechanische Akkuschrauber, Schraubstock, Schraubenschlüssel, Schraubenzieher und Zange herangeführt. Schritt für Schritt schulen die Spielwaren die Feinmotorik und fördern die Kreativität.

Werkbank für Kinder bis ins Schulalter

Für Kinder im Schulalter folgt nach der Kinderwerkbank ein Modell, das funktionstüchtiges Werkzeug mitbringt. Mit viel Freiraum für Fantasie erschaffen die kleinen Handwerker schon bald ihre ersten Gegenstände.

Zubehör und Werkzeug für kleine Handwerker

Eine Werkbank verfügt generell über eine Arbeitsplatte, eine Halterung für Werkzeuge und in den meisten Fällen über einen Schraubstock. Bei manchen Modellen ist bereits ein Werkzeugkoffer in der Grundausstattung enthalten. Je nachdem, wie viel Freude die Werkbank dem Kind bereitet, ist eine Erweiterung immer eine gute Geschenkidee.

Geeignetes Material für Werkbank und Zubehör

Für Kinderwerkbänke verwenden die Hersteller in der Regel Kunststoff, Holz oder in seltenen Fällen auch Metall. Holz ist nachhaltig und besonders langlebig. Auch nachkommende Generationen haben noch Freude an dem Spielzeug. Spielzeuge für Kinder aus FSC-geprüften Hölzern sind grundsätzlich unbedenklich. Alle verwendeten Materialien und Lacke sollten frei von Schadstoffen sein. Einige Hersteller verwenden hierfür wasserbasierende Farben. Im Zweifel bieten Prüfsiegel wie das Gütesiegel GS die nötige Sicherheit. Die CE-Kennzeichnung gibt an, dass die gesetzlichen Normen eingehalten worden sind.

Darauf ist beim Kauf zu achten

Je nachdem, ob die Werkbank aus Holz oder Kunststoff besteht, ist sie zwischen drei und zwölf Kilogramm schwer.

Damit Kinder sich nicht verletzen, sollten alle Kanten und Ecken abgerundet sein. Ausserdem sollte die Werkbank sicher und fest stehen, am besten auf einem ebenen Untergrund. Schliesslich muss sie turbulenten Spielaktionen standhalten.

Kinderwerkbank im Überblick:

  • Empfohlen für Kinder ab drei Jahren
  • Fördert bereits früh das handwerkliche Verständnis
  • Speziell auf die Bedürfnisse von Kindern angepasst
  • Auf geeignete Höhe und Grösse achten
  • Material: FSC-geprüftes Holz oder schadstofffreier Kunststoff
  • Umfangreiches Zubehör zur Erweiterung erhältlich