Tretautos - Der Grund, warum viele Kinderaugen grösser werden

Viele Kinder wünschen sich nach dem ersten Bobby Car ein grösseres Fortbewegungsmittel. Die Wahl fällt dann schnell auf die grosse Auswahl an Tretautos. Für jeden Geschmack und für jeden Kinderwunsch ist das richtige Fahrzeug dabei, egal ob klassisches Go Kart, Trettraktor oder einem Gabelstapler.

Artikel 1 bis 8 von 8
Artikel 1 bis 8 von 8

Gokarts und Pedalfahrzeuge für Kinder

Mit einem Gokart erkunden Kinder die Welt auf vier Rädern. Die Pedalfahrzeuge fördern die Koordination und stärken gleichzeitig die Beinmuskulatur. Dank verstellbarer Sitze wachsen die Tretautos mit. Neben dem bekannten Kettcar von Kettler bieten weitere Hersteller wie Rolly Toys und BIG vielseitige Gokarts für jede Menge Fahrspass.

Pedalfahrzeuge und Tretautos für Kinder ab drei Jahren

Grundsätzlich sind Gokarts für Kinder ab 36 Monaten geeignet. Voraussetzung ist, dass die Nachwuchsfahrer verstehen, wie sie sich mittels Tretbewegung fortbewegen. Ebenso unverzichtbar ist eine Handbremse. Beim Kettcar wirkt diese beispielsweise auf beide Hinterräder und sorgt auf diese Weise für die nötige Sicherheit. Bis wann ein Gokart für Kinder geeignet ist, hängt vom Körpergewicht ab. Die meisten Pedalfahrzeuge haben eine maximale Tragkraft von 50 kg, einige liegen jedoch auch darunter. Die Hersteller machen diesbezüglich genaue Angaben.

Kinder sollten die Pedale jederzeit gut erreichen können. Damit der Fahrspass lange anhält, ist es hilfreich, wenn die Rückenlehne und der Sitz verstellbar sind. Macht sich ein Wachstumsschub bemerkbar, nehmen Eltern die Neueinstellung für gewöhnlich mit wenigen Handgriffen vor.

Modelle und Zubehör für vielseitigen Fahrspass

Für die unterschiedlichen Interessen von Kindern sind verschiedene Modelle verfügbar. Die Marke BIG weckt etwa mit authentischen Feuerwehrautos und Blaulicht die Abenteuerlust von kleinen Rettungskräften. Mit dem Kettcar von Kettler fahren die Kleinen schon bald erste Rennen im Hinterhof. Auf Grosis Spuren sind Kinder mit kultigen Klassikern wie dem Baghera unterwegs. Dank Flüster-Pneus fahren die Kinderfahrzeuge ausserdem leiser. Einige Pedalfahrzeuge sind mit einem zuschaltbaren Freilauf ausgestattet, der zum Einsatz kommt, sobald die Fahrpraxis fortgeschritten ist.

So fahren Kinder sicher durch Haus und Hof

Ein stabiler Rahmen sorgt bei Tretautos für Kinder selbst bei turbulenten Fahrten für die nötige Sicherheit. Beim Kauf sollte auf das TÜV- und GS-Siegel geachtet werden. Diese geben Aufschluss darüber, ob das Kinderfahrzeug sicher ist und ausreichend geprüft wurde. Die meisten Fahrzeuge verfügen über einen Kettenantrieb. Hierbei sorgt ein verkantungsfreies Tretlager für ungetrübten Fahrspass.

Gokarts und Kinderautos sind nicht für den Strassenverkehr zugelassen und sollten immer unter Aufsicht von Erwachsenen benutzt werden.

Gokarts und Pedalfahrzeuge im Überblick:

  • Geeignet für Kinder ab drei Jahren
  • Sitz und Rückenlehne verstellbar
  • Verschiedene Modelle für vielseitigen Fahrspass
  • Angetrieben durch Tretbewegung
  • Mit Handbremse einfach zu stoppen
  • Auf geprüfte Sicherheit achten (TÜV-/GS-Siegel)